Zum Nachteilsausgleich bei Rechenschwäche von Bernhard Ufholz, Dyskalkulietherapeut, München

Wir halten den Artikel von Bernhard Ufholz, der sehr fundiert und wissenschaftlich argumentiert, für geeignet, um Lücken zu schließen und um neue Akzente zu setzen. Thema ist die Kontroverse um einen Nachteilsausgleich bei außerordentlichen Problemen beim Mathematikerwerb versus durch Lerntherapie mathematische Lücken schließen, die bei der Aneignung des Grundschulstoffes entstanden sind. An Zuschriften bezüglich seiner Ausarbeitung ist der Autor sehr interessiert. Diese ggf. bitte direkt an den Autor, Bernhard Ufholz, bernhardufholz@gmail.com senden. Interessante Diskussionsbeiträge würden auf dieser Homepage nachveröffentlicht.

Für den Arbeitskreis des Zentrums für angewandte Lernforschung
Hans-Joachim Lukow